Home        Auswahl_Album

Fotospecial - Deich- und Weltkriegsmuseum

Homepage
Loading images
loading
Willkommen im Deich- und Weltkriegsmuseum im Polderhaus Das Museum ist in drei Gebäudeteilen untergebracht Das Museum liegt direkt hinter dem Deich - auch die Nachbildung eines Leuchtturms gehört dazu Am Polderhaus sehen wir die offizielle Bezeichnung des Museums Direkt vor dem Museum finden die Besucher kostenfreie Parkplätze Der Hauptgang befindet sich im mittleren Gebäudetrakt Ivo van Beckhuizen vom Museumsteam begrüßt uns am Empfang In der oberen Etage finden wir die Nachbildung eines Wikingerbootes Exponate und Schautafeln beschreiben den Deichaufbau Die Ausstellungsteile werden in Niederländisch, Englisch und Deutsch erläutert Ein großer Teil des Museums ist den Ereignissen im II. Weltkrieg gewidmet Auch anhand alter deutscher Zeitungen werden die dramatischen Ereignisse dokumentiert Dem Krieg folgt der Neuaufbau. Altes und neues Westkapelle werden gegenübergestellt Aus einem Dachfenster blickt man auf das Panzerdenkmal auf dem Deich Nach dem Rundgang kann man sich im Cafè verschnaufen und zeitweise Sonderaustellungen betrachten Hier erhält man auch ausgezeichnete Bücher und Souvenirs aus Westkapelle Das Museum hat auch ein Außengelände. Hier finden wir die Nachbildung eines Landungsbootes Langsam zieht der Abend über Westkapelle herauf So schön kann ein friedlicher Abend über dem Polderhaus am Seedeich sein
Blättern Sie im Fotostapel durch Schieben des Reglers unter dem Stapel oder Klick auf ein Bild.
Klick auf das oberste Bild vergrößert. Nächster Klick verkleinert.
Sie können ein großes Bild mit der Maus hin und her schieben und gleichzeitig mehrere Bilder vergrößern!

Move the slider under the pictures or click on a picture to move the pack.
Click on the picture in front to enlarge it. Next click makes it small again.
You can move one or more enlarged pictures with mouse over the screen! Try it!

Erstellt auf der Basis von Imageflow 0.9 mit integriertem EnlargeIt 1.0

Copyright Horst Lisowski Bonn 2008   - Fotos mit freundlicher Genehmigung des Polderhausmuseums Westkapelle